Tagung am 4. und 5. Mai 2022

„Mensch – Maschine – Kultur – Bildung“

Welche ethisch-moralischen Fragestellungen werfen Künstliche Intelligenz und neue Technologien wie Deep Learning oder Robotik auf? Welche kulturellen, rechtlichen und politischen Entscheidungen müssen getroffen werden? Vom 4.5. bis 5.5.2022 nimmt die Tagung „Mensch – Maschine – Kultur – Bildung“, organisiert von der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid, die kulturellen Herausforderungen des posthumanen Zeitalters in den Blick.
 
Die Tagung widmet sich dem Leben mit KI, selbstlernenden Computersystemen und Robotern. Sie gibt einen Übersicht zum aktuellen Stand der Forschung und Technologie und diskutiert kulturelle Fragen zu den Auswirkungen auf unsere Zukunft: Wie kann die Thematik Einzug in die kulturelle (Medien-)Bildung halten? Und wie kann eine aktive Einflussnahme auf Entscheidungsfelder durch Kultur und Gesellschaft gestaltet werden?
 
Die Tagung findet in der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid statt. Das Grimme-Institut ist einer von mehreren Partnern und an der Eröffnung, Abschlussdiskussion und inhaltlichen Konzeption beteiligt. Darüber hinaus produziert das Grimme-Institut mit ausgewählten Referentinnen und Referenten eine Videoreihe mit dem Titel „5 Fragen zu Künstlicher Intelligenz an ...“, die auf der Tagungs-Homepage veröffentlicht werden.

Ein abwechslungsreiches Tagungs-Programm aus Vorträgen, Foren, Workshops und Podien beleuchtet unterschiedliche Aspekte von Künstlicher Intelligenz und ihrer kulturellen Auswirkung. Darunter ethische Fragen, Visionen für das künftige Zusammenleben, Impulse für die Vermittlungsarbeit sowie KI in Kunst und Kultur. Im Anschluss vertieft das Labor „Mensch – Maschine – Kultur: Methoden für die Kulturelle Bildung“ (5.5. bis 8.5.2022) die Themen der Tagung.
 
Termin: 4.5. bis 5.5.2022, Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid

Anmeldung zur Tagung unter: https://kulturellebildung.de/ki
 
Kosten:
40 € Tagungsgebühr, 52,50 € Ü + VP
27 € Online-Tagungsgebühr (Stream ausgewählter Vorträge und Foren)

Weitere Informationen: kulturellebildung.de

Logos Organisator und Partner