Gemeinsam mit der Universität zu Köln

Grimme-Forschungskolleg

Das Grimme-Forschungskolleg an der Universität zu Köln ist eine gemeinsam von der Universität zu Köln und dem Grimme-Institut getragene, gemeinnützige Gesellschaft, die Ende 2014 gegründet wurde. Ihr Gesellschaftszweck ist die „Förderung der Wissenschaft, der Lehre und des Forschungstransfers auf dem Gebiet der ‚Entwicklung der Medien und Gesellschaft im digitalen Zeitalter‘ (Forschungsgebiet) unter besonderer Berücksichtigung der medienrelevanten und medienbasierten Forschung“. Eingebunden auf Universitätsseite sind die Philosophische, Rechtswissenschaftliche, Wirtschaftswissenschaftliche und Humanwissenschaftliche Fakultät. 

Nach der formalen Gründung des Grimme-Forschungskollegs an der Universität zu Köln im November 2014 fand am 7. November 2016 der feierliche Festakt in Verbindung mit der ersten Fachkonferenz statt (Dokumentation).

Im Zentrum der Arbeit des Grimme-Forschungskollegs stehen seit 2015 Forschungsprojekte, die gemeinsam von der Universität zu Köln und dem Grimme-Institut entwickelt und umgesetzt werden. Hierzu können Anträge auf Förderung in jährlichen Ausschreibungsrunden eingereicht werden. Gefördert wird die Arbeit des Forschungskollegs durch den Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen. 

Wissenschaftlicher Direktor ist seit 2016 Prof. Dr. Torsten Meyer von der Universität zu Köln und Geschäftsführerin des Grimme-Forschungskollegs ist Dr. Frauke Gerlach.